Eltern-Kind-Initiative

Wir machen alles selbst. Alle Aufgaben die außer der Kinderbetreuung anfallen, werden von uns Eltern übernommen. Das ist viel Aufwand, der aber belohnt wird. So kann der Raum, in dem unsere Kinder einen Großteil ihres Tages und die ersten Jahre außer Haus verbringen, nach unseren Vorstellungen immer wieder neu entstehen und gestaltet werden. Das ist nur möglich, weil alle Eltern aktiv mit anpacken und die Organisation übernehmen. 

Freiwillige vor!

Konkret

  • Bei Krankheit oder Urlaub der Erzieherinnen betreuen wir die Kinder selbst. So können sich alle auf die Öffnungszeiten verlassen.
  • Ca. alle fünf bis sechs Wochen muss jeder kochen.
  • Ca. alle 12 Wochen muss man waschen (Hand- und Küchentücher, Bettwäsche).
  • Mindestens einmal monatlich treffen wir uns zu einen Elternabend, an dem alles Organisatorische besprochen wird.
  • Zweimal pro Jahr findet ein Putzwochenende statt, an dem sämtliche Bereiche in der Villa von den Eltern intensiv gereinigt werden. 
  • Die täglich anfallenden Putzarbeiten übernimmt der/die BuFDi. Fällt er/sie aus einem Grund aus, übernehmen die Eltern diese Aufgaben für den entsprechenden Zeitraum. 
  • Einmal im Jahr findet das „Villa-Wochenende“ statt. Zusammen mit den größeren und kleineren Geschwisterkindern verbringen die Villa-Kinder und ihre Eltern ein gemeinsames Wochenende.
  • Alle Eltern bekleiden verschiedene Ämter, z.B. Finanzen, BufDi-Betreuung, Hausmeister... 


Es gibt immer was zu tun! Es gibt aber auch keine bessere Möglichkeit den Kindern zu zeigen, dass man sich für seine Ziele auch engagieren muß.


Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.

OK